DFNS 2020 - 12. Dresdner Flächennutzungssymposium

am 5. und 6. Oktober 2020 im Steigenberger Hotel de Saxe, Dresden

Programm


Montag, den 05. Oktober 2020

8:15

Registrierung

Saal Frauenkirche 1 & 2

9:00

Begrüßung
Marc Wolfram, Direktor des IÖR, Dresden Grußwort
Grußwort
Jan Donhauser, Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, LANU, Dresden

Keynotes
Moderation: Marc Wolfram, IÖR, Dresden

9:15

Herausforderungen eines strategischen Flächenmanagements
Tim Munzinger, Deutscher Städtetag, Berlin

9:55

Das Haus der Erde – Positionen für eine klimagerechte Architektur in Stadt und Land
Uwe Brösdorf, BDA, Leipzig

10:30

Kaffeepause

Saal Frauenkirche 1

Flächenpolitik
Moderation:

11:00

Instrumente zur Reduzierung des Flächenverbrauchs – ein Blick über den deutschen Tellerrand
Jana Bovet, UFZ, Leipzig

11:30

Sündenfall §13b BauGB? – Eine Be­standsaufnahme des Umweltbundes­amtes
André Simon, BKR Aachen NOKY & SIMON – Partnerschaft

12:00

Landwirtschaftliche Flächenverluste – Auswirkungen auf Agrarstruktur und Bodenpreise
Jobst Jungehülsing, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Berlin

Saal Frauenkirche 2

Agenda 2030 – SDG-Indikatoren in der Praxis
Moderation:

11:00

Wohn(ungs)indikatoren im Kontext von SDG 1 und SDG 10
Andreas Koch, Universität Salzburg

11:30

Agenda 2030 glokal: Monitoring und Wechselwirkung der SDGs auf kommunaler Ebene
Oliver Peters, Deutsches Institut für Urbanistik, Berlin

12:00

Vom Kennwert zum System – Prospektive Nachhaltigkeitsindikatoren der Landnutzung
Till Jenssen, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart

12:30

Mittagspause mit Buffet

Saal Frauenkirche 1

Flächenanalysen und -prognosen
Moderation:

13:30

30-Hektar-Ziel erreicht? Wie flächensparend haben sich deutsche Stadtregionen entwickelt?
Stefan Siedentop, ILS, Dortmund, Gotthard Meinel, IÖR, Dresden

14:00

Gewerbeflächen als Teil der Daseinsvorsorge: Dynamik, Erreichbarkeit und wirtschaftliche Bedeutung
Mathias Jehling, Angelika Krehl, Tobias Krüger, IÖR, Dresden

14:30

Abschätzung der Flächenneuinanspruchnahme anhand von Bebauungsplänen
Johannes Blechschmidt, Gotthard Meinel, IÖR, Dresden

Saal Frauenkirche 2

Moderation: Verfahrensentwicklungen und Indikatoren
Moderation:

13:30

trategische Anwendung von Nachhaltigkeitsindikatoren für die Siedlungsentwicklung im Stadt Umland Netzwerk
Dominik Weiß, Frauke Rehorst, Jan Grade, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Gottfried Lennartz, RWTH Aachen

14:00

Raumstrukturbezogene Bewertung der Alltagsversorgung in Bayern: Methodische Ansätze und empirische Ergebnisse
Denise Ehrhardt, TU München, Manfred Miosga, Daniela Boß, Mark Michaeli, Universität Bayreuth

14:30

Wo fehlt Grün? – Defizitanalyse von Grünvolumen in Städten
Annett Frick, Kathrin Wagner, LUP, Potsdam

15:00

Kaffeepause

15:30

Postersession

  • Flächenbelegungen und Flächennutzungsänderungen in der Ökobilanzierung: Eine Methode zur Wirkungsabschätzung,
    Daniel Reißmann, UBA, Dessau-Roßlau, Horst Fehrenbach, Institut für Energie- und Umweltforschung (ifeu), Heidelberg
  • Nachhaltige Flächenausweisung in einer prosperierenden Region,
    Rosaria Trovato, Verband Region Stuttgart
  • Freie Geobasis- und Fachdaten als Grundlage für eine bedarfsgerechte Ermittlung von Raumbeobachtungsindikatoren,
    Matthias Henning, Hochschule Anhalt
  • Zur Qualität von gebäudebeschreibenden Geobasisdaten,
    Steffen Schwarz, André Hartmann, IÖR , Dresden
  • Hyperspektraldaten in der Praxis,
    Marion Pause, Anke Hahn, TU Dresden, Angela Lausch, UFZ, Leipzig
  • Kleinräumige Bevölkerungsvorausberechnungen für die Städte und Gemeinden der Erlebnisregion Dresden bis zum Jahr 2030/35,
    Daniel Eichhorn, Landesamt für Schule und Bildung, Dresden, Lisa Eichler, IÖR, Dresden
  • Investitionsmaßnahmen auf Altlasten,
    Christoph Repke, Claudia Helling, Umweltamt der LH Dresden
  • Indikatoren zum bundesweiten Monitoring der Lebensräume für Wildbienen,
    Sophie Meier, Ulrich Walz, Ralf-Uwe Syrbe, Kasten Grunewald, IÖR, Dresden
  • Monitoring des Stadtgrüns,
    Tobias Krüger, Lisa Eichler, Gotthard Meinel, IÖR, Dresden - meinGrün
  • Informationen und Navigation zu urbanen Grünflächen in Städten,
    Robert Hecht, IÖR, Dresden
  • Satellitenbasiertes System zur Anzeige, Prognose und Simulation von Luftschadstoffen,
    Lisanne Petry, Hendrik Herold, Gotthard Meinel, IÖR, Dresden
  • Anwendung von Fernerkundungs- und 3D-Laserscanning-Daten zur Verortung von Landnutzungskonflikten durch den Bergbau am Beispiele Hoa Binh/Vietnam,
    Nguyen Xuan Thinh, Haniyeh Ebrahimi Salari, Technische Universität Dortmund
  • Wenn sich das Blatt wendet …- Anpassungsstrategien und mikroklimatische Auswirkungen in Siedlungsräumen,
    Sascha Henninger, Technische Universität Kaiserslautern

Saal Frauenkirche 1

Workshop I

16:30

Flächenbedarfe versus Flächensparen
Rosaria Trovato, VR Stuttgart, Mathias Jehling, IÖR, Dresden

Saal Frauenkirche 2

Workshop II

16:30

Bilanzierung geplanter Flächenneuinanspruchnahmen – wie kann das gelingen?
Daniela Hein, Katrin Maazaoui, Regionaler Planungsverband Oberes Elbtal/Osterzgebirge, Gotthard Meinel, IÖR, Dresden

 

Workshop III

16:30

Erhebung und Monitoring von Stadtgrün – was braucht die Verwaltung, was braucht der Bürger?
Annett Frick, LUP, Potsdam, Tobias Krüger, Robert Hecht, IÖR, Dresden

Saal Frauenkirche 1 & 2

17:45

Podiumsdiskussion "Ländlichen Raum stärken – Flächenverbrauch vermeiden. Wie soll das gehen? "
Moderation: Peter Fritsch, BMU, Berlin
Patricia Wissel, MdL, Ausschuss für Regionalentwicklung (angefragt)
Anita Maaß, Bürgermeisterin von Lommatzsch (angefragt)
Fabian Dosch, BBSR, Bonn (angefragt)

18:45

Ende des ersten Tages

19:00

Gemeinsamer Abend (Selbstzahler)


Dienstag, den 6. Oktober 2020

Saal Frauenkirche 1 & 2

Keynotes 
Moderation:

9:00

"Mensch gegen Maschine" – Aktueller Stand der künstlichen Intelligenz in Forschung und Anwendungen
Frank Schönefeld, T-Systems Multimedia Solutions GmbH (angefragt)

9:45

Distanz schafft Klarheit – Ein kritischer fernerkundlicher Blick auf die Urbanisierung unseres Planeten
Hannes Taubenböck, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

10:30

Kaffeepause

Saal Frauenkirche 1

Flächenmanagement
Moderation:

11:00

Mehr Wohnbauland am Rhein: Ein kooperativer Weg für qualitative Entwicklung von neuem Wohnbauland an der Rheinschiene
Alexandra Juszczak, Hannah Reith, Bezirksregierung Düsseldorf

11:30

Regionales Flächenmanagement im Ballungsraum FrankfurtRheinMain – Mit Planungskonzept und WebGIS Plattform zur Neuaufstellung des Regionalen Flächennutzungsplans
Stefan Köninger, Christoph Schützmann, Regionalverband FrankfurtRheinMain

12:00

Perspektiven und Status Quo der Eingriffsregelung im Kontext mit der Landwirtschaft – das Beispiel der Region Stuttgart
Christian Sponagel, Niklas Effenberger, Marit Firlus, Elisabeth Angenendt, Universität Hohenheim

Saal Frauenkirche 2

Ökosystem- und Biodiversitätsmonitoring
Moderation:

11:00

Erfassung des Landnutzungswandels im Rahmen des bundesweiten ÖkosystemMonitorings
Werner Ackermann, PAN GmbH, München, Stefanie Stenzel, BfN, Bonn

11:30

Ansätze für eine regelmäßige ÖkosystemBilanzierung auf Bundesebene
Karsten Grunewald, Ralf-Uwe Syrbe, Sophie Meier, IÖR, Dresden, Burkhard Schweppe-Kraft, BfN, Bonn


12:00

Leistungen der Ökosysteme Deutschlands zur Erhaltung der Biologischen Vielfalt – Vorschlag für einen Indikator
Burkhard Schweppe-Kraft, BfN, Bonn, Ralf-Uwe Syrbe, Karsten Grunewald, IÖR, Dresden

12:30

Mittagspause mit Buffet

Saal Frauenkirche 1

Workshop IV

13:30

Ökosystemleistungen in der Praxis
Wolfgang Wende, Karsten Grunewald, IÖR, Dresden, Burkhard Schweppe-Kraft, BfN, Bonn

Saal Frauenkirche 2

Workshop V

13:30

Wie kann die Informationslage zur Flächennutzung verbessert werden? – Hyperspektraldaten in der Praxis
Marion Pause, TU Dresden, Angela Lausch, UFZ, Leipzig

 

Workshop VI

13:30

Transformation zu einem zukunftsfähigen Stadt- und Radverkehr – Entwicklung einer Antragsidee
Thomas Knigge, KMPR, Marco Hardiman, FH Kiel

14:30

Kaffeepause

Saal Frauenkirche 1

Gebäudebestand und -monitoring
Moderation:

15:00

Gebäude- und Wohnungszählung im Zensus 2021 – Vorbereitungsstand, Datenpotenzial und Ausblick
Oliver Paulus, Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

15:30

Automatisierte Identifikation von Baulücken und Nachverdichtungs potenzialen im Wohnungsbau
Dominik Hinteregger, TU Kaiserslautern

16:00

Erhebung des Nichtwohngebäudebestandes in Deutschland – Methodik und erste Ergebnisse
Martin Behnisch et al., IÖR, Dresden

Saal Frauenkirche 2

Neue Daten – neue Chancen
Moderation:

15:00

MovingLab – eine neue Forschungs- infrastruktur zur Erhebung von Mobilitätsdaten
René Kelpin, Institut für Verkehrsforschung, DLR, Berlin

15:30

ÖPNV-Versorgungsanalyse mittels offener Fahrplandaten – Potenzial, Herausforderungen und Lösungsansätze
Sujit Sikder, Hendrik Herold, IÖR, Dresden, Nico Ehrig, TU Dresden

16:00

Digitale Bodenrichtwerte – Datenlage, Analysepotenziale und beispielhafte Ergebnisset
Denis Reiter, Gotthard Meinel, IÖR, Dresden, Ulrich Walz, HTW Dresden

 Ausklang des Symposiums, Ende gegen 17:00 Uhr


Letzte Änderung: 18.06.20